In addition, we guarantee that the whole delivery process of our gw2 gold will be completed in 15 minutes after your order is confirmed. You can purchase cheap gw2 gold at gw2gold.us without any boring waiting.

Supporters von Guild Wars 2 können sich auf die Rückkehr der Lebendigen Welt freuen - die soll dieses Mal auch länger anhalten.

Eine Erweiterung soll die Entwicklung an der Live-Version nicht behindern



In einem vergangenen „Ask me anything“ auf reddit standen die Entwickler von Guild Wars two Rede und Antwort. Hierbei wurden einige Fragen zur Zukunft des Spiels geklärt.



Guild Wars 2 SlothViele Supporters wünschen sich eine baldige Rückkehr der „Lebendigen Welt“, mit der guy regelmäßig kleine Gatherings uns Story-Kapitel dem Spiel hinzugefügt hat. Guy gibt zwar noch kein festes Versprechen, aber planmäßig soll die Lebendige Welt im Sommer weitergehen und dann auch anhaltend fortgeführt werden. So verrät Mike O’Brien von ArenaNet:



„Ja, die lebendige Welt wird ungefähr zur Zeit des Juli-Updates zurückkehren. Wir haben sie Anfang 2015 auf Eis gelegt, um uns auf Heart of Thorns zu konzentrieren und jetzt bauen wir sie wieder auf. Mein Ziel ist Nachhaltigkeit: Wir sollen niemals die Live-Version vernachlässigen, um eine Erweiterung herauszubringen.“



Allerdings gesteht man sich bei ArenaNet auch einige Fehler zu, die guy im Zusammenhang mit „Heart of Thorns“ begangen hätte. In Retrospektive war es ein Fehler, die Belohnungen für Dungeons zu verschlechtern. In oder offiziellen Stellungnahme dazu heißt es: „Wir hätten Dungeons nicht so nerfen müssen. Aber wir haben leider kein Workforce für Dungeons, welches sich um Updates dieser Instanzen kümmert. Das ist ein ziemliches Dilemma.“



Ganz aktuell wurde noch ein neues „Hinter den Kulissen“-Video veröffentlicht, mit dem gentleman einen kurzen Blick auf den „Salvation Pass“, den neusten Raidflügel werfen kann. Die Entwickler verraten einige Specifics zur Story und der Planung dieses Raids, ein Blick lohnt sich also.



Mein-MMO meint: Da kommt wohl vieles auf die Supporters von Guild Wars 2 zu, auf das man sich freuen kann. Ob allerdings das geplante Ziel von O’Brien, die Live-Version für eine Erweiterung nicht zu vernachlässigen, wirklich in die Tat umgesetzt werden kann, ist zu bezweifeln. Auch andere große Studios haben oft versucht, anhaltend Written content zu liefern und scheiterten daran oft, je näher der Tag der Growth rückt (das prominenteste Beispiel ist wohl die aktuelle Content-Dürre von Wow). Trotzdem: Auf dem Papier klingen die Pläne gut. Es bleibt abzuwarten, was davon auch wirklich Realität wird.